Logo - Schloss Schwante
 
Franz Kafka - Theater & Anekdoten mit Przemek Schreck
Anno 1917 -Franz Kafka oder ein Landarzt in der Alchimistengasse 
 
Schwerer Rauch erfüllte die Luft des Laboratoriums. Kaum drei Fuß weit konnte Caetano noch sehen. Schwefelartige Säuren und giftige Wässer brodelten in Keramikkolben. Er selbst stand am Schmelzofen, vom Qualm geschwärzt und vom Ruß beschmiert. Die alchimistische Transmutation war im vollen Gange. Die Verschmelzung hinzu Kostbarem.  
 
Es konnten jedoch Jahre, wenn nicht gar Ewigkeiten vergehen, ehe Gold zutage kam… 
 
So viel Zeit hat Franz Kafka nicht eingeplant, als er sich im Winter, in der Alchimistengasse, knapp unterhalb der Prager Burg Hradschin, ein Schreibquartier einrichtete. Seine sich dort aufs Papier ergießende Vermischung aller Formen, die Schaffung von Parabeln, Märchen und Metaphern deutete auf einen wohltemperierten Schmelztiegel und reichgefüllten Phantasiespeicher hin. Sagenhaftes entstand. 
 
Wenn da nicht die Krankheit Allem ein Ende gesetzt hätte. Oder den Beginn?
 
Der Schloss Impresario Przemek Schreck entführt Sie in die fabelhafte Welt des Ausnahmekönners Franz Kafka und ganz unversehens landen Sie im Zwischendeck des Hagenbeckschen Dampfers bei Rotpeters Versuch, Mensch zu werden in dem Theaterstück "Ein Bericht für eine Akademie".
 
Fr, 14. September um 20 Uhr
Großer Spielsaal
Eintritt: 13 € / 8 €
Tickets gibt es an der Abendkasse
Reservierungen unter: kontakt@schloss-schwante.de